Naturschutz in Costa Rica

Das Umweltvorzeigeland Nr. 1

Ziel 1: . Bis 2021 soll das Land klimaneutral sein (das heißt nicht, dass Cost Rica dann kein Kohlendioxid mehr ausstößt sondern nur, dass es nicht mehr CO2 als im Jahr 2005 produziert). 

Ziel 2: Bis 2021 soll Plastik aus dem Land verbannt sein.

Ziel 3: Bis 2030 soll aus den 50% Waldgebiet noch mehr geworden sein

Ambitioniert, angesichts der vielen Fahrzeuge, die sich vor allem in der Hauptstadt durch die Straßen quetschen. Denn besonders in den letzten Jahren, haben sich immer mehr Ticos ein Auto zugelegt. Aus Frust über die öffentlichen Verkehrsmittel. Das wirkt sich natürlich auch auf die Lebensqualität und das Erscheinungsbild der Städte aus. 

Mehr Wald, weniger Rodung

Aber schon einmal hat Costa Rica gezeigt, wie es mit einem Rückschlag umgeht. Denn in den 70-ern und 80-ern wurde circa 80% des Regenwaldes gerodet. Inzwischen ist aber wieder die Hälfte des Landes von Wald bewachsen. Damit Costa Rica weiterhin ein Land der atemberaubenden Natur bleibt, stehen ungefähr 27% des Landes unter Naturschutz und es gibt 26 Nationalparks. Zum Glück hat sich das Land den Naturschutz inzwischen auf die Fahne geschrieben.